Video zum Herstellungsprozess von Motiva

Um die zunehmend hohen Ansprüche der Kundinnen erfüllen zu können, haben sich die mit Silikongel gefüllten Brustimplantate im Laufe der Zeit verändert. Die ersten Silikon-Brustimplantate hatten eine dicke Außenhülle und waren mit festem Gel gefüllt.

Patientinnen und Chirurgen empfanden diese jedoch als zu fest sowie zu leicht ertasten und zu erkennen. Um diese Bedenken zu zerstreuen, wurde in den späten 1970er Jahren die zweite Implantatgeneration eingeführt – mit einer dünneren Außenhülle und weniger festem Gel.

Die Bedenken, die hinsichtlich der Rupturraten der zweiten Implantatgeneration mit der dünneren Außenhülle aufkamen, veranlassten die Hersteller Mitte der 1980er Jahre zur Einführung einer dritten Generation von Brustimplantaten. Außenhülle und Gel dieser Implantate sind etwas dicker, aber immer noch weich.

In der Regel werden diese Brustimplantate der dritten Generation heute als Kohäsivgel-Implantate bezeichnet. Dieses Gel fühlt sich weich wie natürliches Brustgewebe an. Die Hersteller versuchen den immer höheren Erwartungen von Chirurgen und Frauen nach einem sicheren Gel gerecht zu werden. Sie lassen die Implantate umfangreiche Ermüdungstests durchlaufen: Implantate werden über 2 Millionen Mal auf 80% ihrer Größe komprimiert und die Reißfestigkeit wird getestet, indem die Implantate mit extremem Druck von 250kg zusammengedrückt werden.

In unserem Premium-Paket werden ausschließlich Implantate bedeutender Hersteller verwendet. Diese Produkte sind selbstverständlich CE-zertifiziert. Darüberhinaus haben einzelne die FDA-Zulassung der strengen US-Behörden. Die hochwertigen Implantate sind in den unterschiedlichsten Formen verfügbar und decken somit die individuellsten Ansprüche ab. Darüber hinaus stehen diverse Gel-Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung von ganz weich bis formstabil um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Messimplantate und Tops können Sie hierbei unterstützen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Die angebotenen Silikongel-Implantate entsprechen der höchsten Qualitätsstufe und gehören der neuesten Generation von Implantaten an.

Diese Broschüre hilft Ihnen Schritt für Schritt eine informierte Entscheidung zu treffen.

Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrer Entscheidung für oder gegen eine Brustvergrößerung, sorgfältig alle Aspekte abzuwägen und ein Gespräch mit dem Facharzt Ihrer Wahl zu führen; diese Broschüre kann ein Gespräch zwischen Ihnen und Ihrem behandelnden Arzt keinesfalls ersetzen.

Download: Informationsbroschüre zu den Motiva-Implantaten

Download: Informationen zum Motiva Chip

Für das Darstellen und Ausdrucken einer PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können. getacro

Die Branche war Ende 2011 sehr beunruhigt wegen fehlerhafter Implantate aus Frankreich. Und wir erhielten immer wieder Anrufe von verunsicherten Kundinnen. Wir legen größten Wert auf die hohe Qualität der verwendeten Markenimplantate. Von Anfang an haben wir uns für die Produkte der amerikanischen Medizinkonzerne entschieden und die Partnerärzte angehalten, nur diese teuren Implantate zu verwenden.

In Europa unterliegt das Zulassungsverfahren von Brustimplantaten nicht den gleichen Anforderungen wie in den USA. In Europa wird lediglich der Herstellungsprozess, nicht aber die Qualität der Implantate und des Silikons von unabhängigen Prüfstellen (z.B. TÜV) geprüft. In den USA unterliegen die Brustimplantate dem dortigen Medizinproduktegesetz und werden deshalb von der US-Arzneimittelbehörde FDA viel strenger überprüft. Desweiteren muss der Hersteller in ausführlichen Langzeitstudien nachweisen, dass die Implantate nicht gesundheitsschädlich sind.