Der Deutsche Ärzte Service, kurz auch DÄS genannt wurde im Jahre 2004 unter Anregung führender Implantat-Hersteller gegründet. Ziel war es, dem wachsenden Medizintourismus und den damit verbundenen Risiken entgegenzuwirken. Einzelne und zeitliche begrenzte Aktionen sollten Kundinnen, die aus finanziellen Gründen eine Brustvergrößerung im Ausland planten, eine sichere Alternative in Deutschland bieten. Die Aktion wurden rotierend in der gesamten BRD durchgeführt.

So wurden schon vor 12 Jahren jeweils 200 OP`s in München, Hamburg, Berlin und Stuttgart sowie jeweils 100 OP`s in Dortmund, Nürnberg und Freiburg festgelegt. Dadurch konnten die Partnerkliniken vor Ort mit verbindlichen Zusatzkontingenten wirtschaftlicher kalkulieren. Für die Pharmaindustrie waren über 2.000 zusätzlich verkaufte Silikongel-Implantate Grund genug, diese Aktionen mit tollen Sonderkonditionen zu unterstützen.

Dankbar nahmen die Patientinnen diese Aktionen des „Traumbusen für 2.999,–€“ an.
Schnell gewöhnten sich die Kunden an diesen Service und verlangten nach weiteren Angeboten im Bereich der Schönheitschirurgie. Insbesondere auch die Ehemänner der „Traumbusen-Kundinnen“ fragten nach Sonderaktionen für Lidstraffung und Fettabsaugung.

Aus zeitlich begrenzten Aktionspartnern wurden Standorte mit eigenen Partnerkliniken in der gesamten Bundesrepublik und aus Einzelangeboten ein Gesamtkatalog mit sensationellen Preisen für zahlreiche Schönheitsoperationen.

Oberstes Gebot für den DÄS ist nach wie vor: Der Kunde ist König – Sie sollen das Beste für Ihr Geld bekommen!
Das heißt, der DÄS nimmt nur Partnerkliniken auf, die höchste Sicherheitsstandards bieten. Alle DÄS-Operateure sind ausschließlich erfahrene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Diese führen jeweils nur die speziellen Eingriffe durch, die sie vorher schon 100 mal erfolgreich durchgeführt haben. Alle Partner verpflichten sich zur Einhaltung der im Voraus vereinbarten Paketpreise.

Auch aktuell im Jahre 2016 verzeichnet der DÄS eine täglich steigende Kundennachfrage. Für den DÄS-Qualitätsanspruch geeignete Kliniken und erfahrene Operateure wachsen nicht aus dem Boden und so können die OP-Zahlen nur behutsam angehoben werden. Sollte es einmal zu Wartezeiten in einzelnen Städten kommen, so bitten wir dies zu entschuldigen. Selbstverständlich können wir immer kurzfristig Termine an Ersatzstandorten anbieten; so können Sie sich vorab schon eine Meinung einholen.